- Biographie 2011-15

» 1960-1990 | » 1991-2000 | » 2001-2010» Kurzbiographie

2011
: Neue Formation Freihaus 4

Sigi Finkel gründet zusammen mit Tini Kainrath, Monika Lang und Melissa Coleman die Formation Freihaus 4. Das erste Programm der Gruppe “Im Proda” wird auf einer gleichnamigen CD veröffentlicht und beinhaltet Brecht/Weill-Bearbeitungen auf Wienerisch. Es folgen diverse Konzerte österreichweit.
Mit der ebenfalls neuen Band Sigi Finkel Adventure Group nimmt er am Wiener Donauinselfest auf der Ö1-Bühne teil.
Weiterhin nimmt er an diversen Afrika-Festivals mit Mamadou Ddiabate teil, mit dem er in diesem Jahr auch in der Türkei Konzerte spielt.

2012
: Fortsetzung der ausgedehnten Konzerttätigkeit

Mit diesen Besetzungen (Freihaus 4, Mamadou Diabate, Antonio Andrade) geht Sigi Finkel während des ganzen Jahres immer wieder auf Tournee.

2013
: Diverse Aktivitäten

Mit Antonio Andrade und seiner Flamenco Compania ist Sigi Finkel letztmalig im März/April auf Tournee. Neben einer zweiwöchigen Konzertserie in den Hamburger “Fliegenden Bauten” spielt die Gruppe weitere Konzerte in Deutschland.

Die Konzerttätigkeiten mit Freihaus 4 und Mamadou Diabate gehen wie gewohnt weiter.

2014: Neue Projekte und eine besondere Ehre

In diesem Jahr erweitern Sigi Finkel & Mamadou Diabate ihr Duo zum Quartet: Unter dem Namen “African Vibes” spielt die Formation einige umjubelte Konzerte in Österreich .

Auf Einladung des Jazzfestes in Wiener Neustadt spielt Sigi Finkel erstmalig mit der Legende Karl Hodina zusammen. Aufgrund des grossen Erfolgs werden weitere Konzerte geplant. Dritter im Bunde ist hier der Gitarrist Vlado Blum.

Und es gibt auch einen neuen afrikanischen Duo-Partner: Der Sänger Haja Madagascar und Sigi Finkel werden im Duo zu diversen Konzerten eingeladen.

Ende November hat das neue Stück von Freihaus 4 “Da Truchaczek und sei Oide” im Theater Rabenhof Premiere.

Eine besondere Ehre wird Sigi Finkel an Weihnachten zuteil: Er wird eingeladen, in der Ö1 Weihnachtssendung am 24.12. ein Saxophonsolo und eine Paraphrase über “Stille Nacht” zu spielen.

2015: Zypern ruft

Im Frühjahr spielt Sigi Finkel weitere Konzerte mit Karl Hodina. Er wird auch eingeladen, beim Fest für Hodina im Theater am Spittelberg ein Solo-Saxophon Stück zu spielen.

Im Sommer spielen die African Vibes mit Sigi Finkel  und Mamadou Diabate weitere umjubelte Konzerte. Unter anderem sind sie in Nikosia/Zypern auf dem Aglan Jazz Festival zu hören.

Im Sommer und Herbst tritt die umbesetzte Adventure Group in eine neue Aktivitätsphase ein: Neben neun Musikern sind auch zwei Breakdancer mit einer spektakulären Performance auf der Bühne zu sehen.

» 1960-1990 | » 1991-2000 |» 2001-2010 | » Kurzbiographie