Kurzbiographie

1960-1990 | 1991-2000 | 2001-2010 | 2011-2015

Geboren wird Sigi Finkel 1960 in Günzburg/Deutschland.

Seit 1982 lebt er in Wien.

1986

Erste eigene Band – Sigi Finkel Powerstation; mit dieser Formation 3 CD’s. Konzerte u.a. bei den Festivals von Montreux & Leverkusen. Gäste: Enrico Rava, John Abercrombie, Wolfgang Puschnig, Ed Schuller …

1991 – 1995

CAOMA (Konzerte & CD Produktion) – mit Tomasz Stanko (später Herb Robertson), Ed Schuller, Mike Richmond, Wolfgang Reisinger

1997 – 2008

“Sigi Finkel & African Heart” mit westafrikanischen Musikern; 4 CD Produktionen; Festivals und Konzerte in Deutschland, Schweiz, England, Tschechien, Marokko, Türkei, Israel, Senegal, Südafrika, Italien, Kroatien, Zimbabwe, Burkina Faso, Tunesien, Holland …..

1999-2002

Doop Troop – mit Joseph Bowie & Kelvyn Bell (CD bei Sony/Columbia)

2000

Wahl zum österreichischen Jazzmusiker des Jahres (Concerto – Leserpoll)

2002 – 2008

Arabian Waltz mit Bauchtänzerin Dunia (CD-Produktion)

2005 -

Duo mit Mamadou Diabate (ORF CD “Folikelaw” & “Yala”); Konzerte u.a. in Afrika, Russland, Pakistan & Türkei

2006 – 2013

Ensemblemitglied bei der spanischen Flamenco-Gruppe von Antonio Andrade (seit 2006 jährliche Toruneen in ganz Europa); CD-Veröffentlichung “Vaya con Dios”

2007 -

Solo-Programm mit CD-Produktion “scenes & places” – Kooperation mit der deutschen Afro-Formation Argile und dem Vienna Rai Orchestra.

2011 -

Neue Formation “Freihaus 4″: Veröffentlichung der CD “Im Proda” (Brecht/Weill Bearbeitungen auf Wienerisch). Zweites Programm 2014: Da Truchaczek und sei Oide

2014 -

Neue Duo und Trioformationen mit Karl Hodina/Vlado Blum und Haja Madagasar

****************************

weitere Kooperationen mit verschiedenen internationalen Musikern: Jarek Smietana (PL), Milan Swoboda (CZ), Tim Richards (GB), Christoph Spendel(D)…

1960-1990 | 1991-2000 | 2001-2010| 2011-2013